Zum Inhalt springen

Frau Diez hats vorgemacht: So geht “Hessen smart”

Die Gute Stunde gewinnt den 1. Preis beim Wettbewerb „Hessen smart gemacht“

(humaq/wiesbaden) Das Projekt „Die Gute Stunde“ hat den 1. Preis in der Kategorie „Smarte Gemeinschaft“ des Wettbewerbs „Hessen smart gemacht – Miteinander lokal digital 2022“ gewonnen. Ausgelobt wurde der Preis von der Hessischen Staatskanzlei und der Hessischen Digitalministerin Kristina Sinemus. Am 24. Juni 2022 wurde der Preis im Rahmen einer festlichen Preisverleihung verliehen.

„Die Gute Stunde“, ehemals huma_K, veranstaltet seit Anfang 2021 digitale und interaktive Kulturveranstaltungen für ältere Menschen mit dem Ziel die kulturelle und digitale Teilhabe zu stärken. Ob Lesungen, Konzerte oder Kunstführungen: „Die Gute Stunde“ bringt Kultur nach Hause oder in Senioreneinrichtungen und das ganz ortsunabhängig. Die Veranstaltungen ermöglichen den Austausch von Kulturschaffenden und Senior:innen und bieten eine Abwechslung nicht nur in Pandemiezeiten. Alle Veranstaltungen finden nachmittags statt und sind kostenfrei.

Ab September 2022 wird es jeden 1. Mittwoch im Monat um 15 Uhr eine Gute Stunde geben.

„Die Gute Stunde“ ist ein Projekt der humaQ gGmbH, die sich in Wiesbaden und bundesweit für nachhaltige Quartiersentwicklung einsetzt. Die ersten Veranstaltungen entstanden mit Unterstützung der EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH im Quartier Eigenheim/Komponistenviertel in Wiesbaden und dem Berufswege für Frauen e. V., die Senior:innen mit digitalen Coaches unterstützten.

Dorothea Lemme, Mitgründerin der Guten Stunde über die Bedeutung der Auszeichnung für das Projekt: „Wir sehen den Preis als tolle Anerkennung für unsere Arbeit und Ansporn weiterzumachen. Seit Anfang 2021 haben wir schon über 20 digitale Kulturveranstaltungen für ältere Menschen und alle, die Lust haben auf Kultur, durchgeführt und über 500 Gäste mit Kunst und Kultur erfreut. Der gemeinsame Austausch mit den Teilnehmenden und Kulturschaffenden ist so eine große Bereicherung!“ (27.06.2022)
Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zur Guten Stunde: www.humaq.de/humak

Die Pressemeldung des Hessischen Staatskanzlei zur Preisverleihung findet sich hier: https://lnkd.in/eADU_RYu

(Foto/humaq): Cato-Irmela Diez (2.v.l.) ist von dem Projekt begeistert und nutzt die digitalen, interaktiven Kulturveranstaltungen regelmäßig. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus (2.v.r.) gratulierte Torsten Anstädt und  Dorothea Lemme anlässlich der Preisverleihung.

Pressekontakt
Dorothea Lemme
Die Gute Stunde
lemme@humaq.org 
0151-59165653 

www.humaq.de/humaK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner