Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt „Alter und Technik“

Hintergrund

Die aktuellen Forschungserkenntnisse im Bereich „Alter und Technik“ sind eindeutig: Eine der erkennbaren Entwicklungen, die soziale Ungleichheiten im Alter forcieren können, ist der unaufhaltsame Trend der Technisierung der Lebenslagen älterer Menschen. Das Zusammenspiel von technischem und demografischem Wandel birgt sowohl Chancen als auch Risiken. Der 8. Altersbericht der Bundesregierung, “Ältere Menschen und Digitalisierung”, greift genau diese Herausforderungen auf und hebt u.a. die Bedeutung von Bildungsangeboten und den Zugang zu digitalen Technologien als elementare Voraussetzung für eine digitale Teilhabe älterer Menschen hervor.

Für die Konzipierung und Durchführung von (Bildungs-)Angeboten für ältere Menschen scheinen die Empfehlungen des 8. Altersberichts zu den Themen IT-Infrastruktur, Programme im Bildungsbereich und ethische Fragen beim Einsatz von Technik im Alter interessant zu sein.

Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit wichtigen Akteur:innen der Stadt Wiesbaden (Stadtverwaltung, Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege, Initiativen der Zivilgesellschaft) die o.a. Themenfelder für die Praxis zu diskutieren, daraus ableitend Forschungs- und Erkenntnisprozesse zu initiieren sowie gemeinsam sozialraumbezogene Transferprojekte bzw. Initiativen zu entwickeln.

Die Laufzeit des Projektes erstreckt sich über den Zeitraum von 01.01.2021 bis 31.12.2023.

Umsetzung

Die konkreten Umsetzungsschritte erfolgen in enger Abstimmung mit den Kooperationspartner:innen. Geplant ist ein mehrstufiges Vorgehen:

  1. Partizipative Entwicklung des konkreten Projektplans und Forschungsdesigns
  2. Quantitative Vollerhebung zur IT-Infrastruktur in stationären und teilstationären Einrichtungen der Altenhilfe
  3. Qualitative Erhebung zu konkreten Anwendungsszenarien von Technik in der stationären und teilstationären Altenhilfe
  4. Qualitative Erhebung zu Bildungsangeboten in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen

Kooperationspartner:innen

Amt für Soziale Arbeit (Wiesbaden)

Akademie für Ältere

Projekt IMPACT RheinMain der Hochschule RheinMain

Kontakt

Prof. Dr. Walid Hafezi                        Robert Rempel

Hochschule RheinMain                      Hochschule RheinMain

Fachbereich Sozialwesen                   Fachbereich Sozialwesen

Walid.Hafezi@hs-rm.de                    Robert.Rempel@hs-rm.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner